Logo Anna Knauer

Bundesliga in Cadolzburg


2. Platz beim Bundesligarennen in Cadolzburg

Nach einer tollen Mannschaftsleistung bereits auf den ersten Kilometern konnte ich gleich bei der ersten Zieldurchfahrt das Tempo so erhöhen, sodass ich mich mit Kathrin Schweinberger (Österreich) und Lisa Klein (Rheinland-Pfalz) in der Spitzengruppe wiederfand.

Bundesliga in Cadolzburg: Der entscheidende Angriff zur FluchtBundesliga in Cadolzburg: Die Spitzengruppe beim letzten Zielanstieg

Die nächsten drei Runden kämpften wir zusammen um jede Sekunde, da unser Vorsprung nie über 1 Minute betrug. Bei den Zwischensprints am Zielanstieg musste ich jeweils abreißen lassen, weil Lisa heute wirklich sehr stark war. So dann auch beim Zielsprint: Meine einzige Chance sah ich darin, bereits auf den ersten Metern des Schlussanstiegs ein paar Meter gut zu machen um mit einem kleinen Polster in das finale Kopfsteinpflaster-Stück zu gehen. Allerdings war Lisa heute zu stark und ließ mir keine Chance ihr den verdienten Sieg noch einmal streitig zu machen. Ich kämpfte mich also die letzten Meter im Schritttempo ins Ziel und erreichte in der Einzelwertung den zweiten Platz.


Gewonnen habe ich am Schluss aber trotzdem noch – und zwar in de Mannschaftswertung mit unserem „Team Mangertseder – Bayern“. Die tolle Stimmung, die unter uns bayerischen Mädls herrscht, zahlt sich nun zum Glück auch im Ergebnis aus. An dieses Team also ein riesengroßes DANKESCHÖN an die Mädls (Sofie Mangertseder, Tatjana Paller, Luisa Kattinger, Sabine Stockbauer, Sabina Ossyra und Lena Vogl) und an Ralf Mangertseder, der die ganze Sache mit sehr viel Herzblut und den nötigen finanziellen Mitteln unterstützt!

Nächste Woche geht’s weiter mit den bayerischen Meisterschaften in Anrstorf und somit einer Heimmeisterschaft für meinen neuen Verein. Mal schauen, ob ich meine Titel nach einem Jahr Abstinenz wieder zurückholen kann. Ein Zieleinlauf, bei dem ich jubeln darf lässt heuer nämlich nach dem zweiten Platz an diesem Wochenende weiter auf sich warten ;-)